Bernard Platteau

Bernard arbeitet als Jurist bei BomhardIP. Er ist mit allen Arten von Marken- und Geschmacksmusterverfahren vor dem EUIPO beschäftigt und berät insbesondere zu komplexen Fällen, die neue Markenformen oder  bekannte Marken betreffen, sowie in Fällen von Bösgläubigkeit. Er kümmert sich auch um Markenrecherchen und internationales Portfoliomanagement.

Bernard sammelte seine ersten IP Erfahrungen in einer belgischen Boutique für IP-Recht. 2016 ging er im Rahmen des Paneuropäischen Seal Programms für ein einjähriges Praktikum zum EUIPO, wo er als Markenprüfer arbeitete. Parallel dazu war er als Markenanalyst für eine führende Datenbank für IP-Rechtsprechung tätig und beriet junge Startups zu Identifizierung und Schutz ihrer Gewerblichen Schutzrechte. Im Juni 2019 schloss er sich BomhardIP an.

Bernard studierte Rechtswissenschaften an der Universität Brüssel und und erwarb einen LL.M. in „Intellectual Property and ICT“ von der KU Leuven Universität. Geboren und aufgewachsen in Brüssel, spricht er fließend Französisch, Niederländisch und Englisch und kann sich auch auf Deutsch und Spanisch verständigen.

In seiner Freizeit ist er häufig am Laufen und Trainieren für Halbmarathons und Triathlons, und stellt ansonsten gerne Musiklisten zusammen oder kocht für seine Freunde.

Ausbildung

2014-2016: Master of Intellectual Property and ICT Law, KU Leuven, Brüssel (Belgien)

2012-2014: Master of Laws (Wirtschaftsrecht, Recht des Geistigen Eigentums), Vrije Universiteit Brussel (VUB), Brüssel (Belgien)

2008-2012: Bachelor of Laws, Vrije Universiteit Brussel (VUB), Brüssel (Belgien)

Beruflicher Werdegang

Seit Juni 2019: IP-Jurist, Bomhard IP, Alicante (Spanien)

2018: IP-Unterstützung für EUIPO, Randstad España, Alicante (Spanien)

2017-2019: Legal Analyst (Freiberufler), Darts-IP, Brüssel (Belgien)

2015-2016: Markenprüfer (Praktikant), Betriebsabteilung, EUIPO, Alicante (Spanien)

2013-2014: Rechtspraktikant, Hoyng Rokh Monegier, Brüssel (Belgien)

Kontakt

Telefon



Vcard